Unser Sicherheitskonzept für Sie!

Ein umfangreiches Maßnahmenkonzept in allen unseren Kliniken bietet Ihnen größtmögliche Sicherheit während Ihrer Kur.

 

 

Liebe Patientin, lieber Patient,
Ihre Sicherheit und Ihr Schutz sowie der unserer Mitarbeiter*innen haben höchste Priorität für uns.
 

Hygienekonzept

Unser bewährtes Hygienekonzept orientiert sich an den Richtlinien des Robert Koch-Instituts und an den Empfehlungen des Gesundheitsamts. Die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie werden von uns regelmäßig überprüft, sodass die Hygienemaßnahmen in unseren Kliniken umgehend aktualisiert und an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden können.
 

Individueller Risiko-Check

Ein bis zwei Tage vor der Anreise werden Sie angerufen, um den aktuellen Gesundheitszustand und mögliche Risikofaktoren abzuklären.
Diese Befragung wird nochmals vor Ort bei der Anreise wiederholt.
 

Corona-Tests für mehr Sicherheit

Bei der Anreise legen Sie für alle Familienmitglieder ein negatives PCR-Testergebnis vor, wobei der Zeitpunkt des Abstrichs nicht länger als 48 Stunden zurückliegen darf. Sollte Ihr Test ein positives Ergebnis haben, so kontaktieren Sie bitte umgehend die Klinik, damit für Sie ein neuer Termin für die Anreise vereinbart werden kann. Sie haben gemäß der Coronavirus-Testverordnung § 4 Absatz 1 Nr. 1 Anspruch auf eine Testung, wenn Sie in einer Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtung untergebracht werden sollen. Das heißt, dass Sie die Kosten für diese Testung nicht selbst tragen müssen. Es ist empfehlenswert, schon frühzeitig einen Termin für eine Testung zu vereinbaren, um das Ergebnis auch rechtzeitig vor der Anreise zu erhalten. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, kontaktieren Sie bitte die Klinik, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass ohne ein negatives Testergebnis der Betroffenen eine Aufnahme nicht erfolgen kann und eine etwaige Testung am Kurort bis zum Vorliegen des Ergebnisses zu einer Quarantäne in der Klinik führen kann, deren genauen Zeitraum wir nicht absehen können. Nehmen Sie daher bitte die bestehenden Möglichkeiten bei Ihnen vor Ort wahr.
Um eine mögliche Inkubationszeit zu berücksichtigen, wird bei allen neu angereisten Personen 5 bis spätestens 7 Tage nach der Anreise zur weiteren Sicherheit ein Corona-Schnelltest durchgeführt.
Auch bei den Mitarbeiter*innen unserer Kliniken führen wir, entsprechend den Empfehlungen der Behörden, regelmäßige Corona-Tests durch.
 

Maskenpflicht

Für unsere Patient*innen und auch für Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensjahr gilt eine Maskenpflicht. Bitte bringen Sie für den Aufenthalt eine ausreichende Anzahl an medizinischen Einweg-Gesichtsmasken (OP-Masken) für sich und Ihr/e Kind/er mit. Aus hygienischer Sicht müssen diese täglich ausgetauscht werden. Die Maskenpflicht ist auch für die Mitarbeiter*innen unserer Kliniken bindend.

Abstandsregelungen

Unter Berücksichtigung der behördlich vorgegebenen Infektionsschutzmaßnahmen und in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt haben wir sämtliche Prozesse in unseren Kliniken so verändert, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können bzw. ein physikalischer Schutz vorhanden ist.
 

Verstärkte Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen

Ob zusätzliche Desinfektionsspender, Hygieneschulungen oder Plexiglasscheiben – all diese zusätzlichen Maßnahmen dienen Ihrem Schutz und dem der Mitarbeiter*innen.
 

Transparente Informationen

Sämtliche Entwicklungen und Anpassungen werden offen kommuniziert. So erhalten unsere Patient*innen bereits vor der Anreise alle notwendigen Informationen und werden im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung vor Ort einen Tag nach der Anreise auch noch persönlich über alle Hygienemaßnahmen und Verhaltensweisen informiert.

Bleiben Sie optimistisch, gelassen und natürlich gesund,
Ihr Team der Arbeitsgemeinschaft Eltern & Kind Kliniken.