Diese Seite verwendet Cookies

Um unsere Seite für Sie nutzerfreundlich und funktional gestalten zu können, setzen wir für die Analyse unserer Seiten Cookies ein.

Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren.

OK

Ihre Kur - was ändert sich

Liebe Patientinnen und Patienten,
Corona ist noch immer Teil des täglichen Lebens. Nur langsam – Schritt für Schritt – kommt es zu Lockerungen, die es uns ermöglichen, unsere Mutter/Vater & Kind-Kliniken wieder zu öffnen.
In der zweiten Juniwoche haben unsere Kliniken in Schleswig-Holstein, die Kliniken Nordseedeich, Schwedeneck, Ostseedeich und die
Insel-Klinik Sylt ihren Kurbetrieb wieder aufgenommen.
Die Kurklinik Sellin und die Fachklinik Mikina folgten Anfang Juli, die Kliniken Alpenhof und Maximilian Ende Juli. Die weiteren Kliniken in
Bayern bleiben aktuell weiterhin bis in den August hinein geschlossen.

Um Ihre Sicherheit, die Ihrer Kinder und die unserer Mitarbeiter/-innen gewährleisten zu können, haben wir bereits ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt. Dieses basiert auf den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie den derzeitigen Anforderungen und Vorgaben des Gesetzgebers, der Gesundheitsämter und Fachinstitute. Denn unser Ziel ist ganz klar: Ihnen bei maximaler Sicherheit und mit möglichst geringen Einschränkungen einen erfolgreichen Kurverlauf zu ermöglichen.

Bereits heute möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in unser Konzept geben:

Allgemein:
•    Umstellung des Klinikbetriebes auf geschlossene Kurdurchgänge mit blockweiser Anreise,
     um den Infektionsschutz in höchstem Maße abbilden zu können
•    Reduzierte Patientenzahl im Haus, um alle notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen
     realisieren zu können


Änderung des Aufnahmealters von Kindern:
•    Gemäß den derzeitigen pädagogischen Empfehlungen und zur Sicherstellung des
     Infektionsschutzes werden mit heutigem Stand, voraussichtlich bis Ende August 2020, Kinder
     ab dem vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 12. Lebensjahr aufgenommen.
•    Ab dem 01.09.2020 erfolgt, nach derzeitigem Stand, die Aufnahme von Kindern ab dem
      vollendeten 4. Lebensjahr bis zum vollendeten 12. Lebensjahr.
•    Ab dem 01.01.2021 wird, nach derzeitigem Stand, die Aufnahme von Kindern ab dem vollendeten
     3. Lebensjahr wieder möglich sein und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, um einen
     Aufnahmetermin für das Jahr 2021 mit Ihnen abzustimmen.
•    Die Aufnahme von Kindern außerhalb des Alters von 3 - 12 Jahren kann nur in Ausnahmefällen
     nach Absprache erfolgen.

Selbstverständlich können auch wir uns in dieser Ausnahmesituation immer nur nach den aktuellen behördlichen Anordnungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen richten. Sollten sich hier Änderungen ergeben, so werden wir Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Infektionsschutzmaßnahmen:
•    Maskenpflicht (diese werden durch die Klinik gestellt)
     Ein Attest, das eine Befreiung von der Maskenpflicht beinhaltet, können wir leider nicht akzeptieren
•    Abstandsregelungen und -markierungen
•    Es sind keine Tagesbesucher in der Klinik zugelassen 


Vor der Anreise:

•    Durch die Corona-Pandemie ist es notwendig, die Aufnahmekriterien, gemäß der Empfehlungen
     des Robert Koch-Instituts, zu aktualisieren. Daraus ergibt sich, dass wir Ihre vorliegenden ärztlichen
     Atteste unter Einflussnahme möglicher Risikofaktoren nochmals prüfen werden.
     Das Robert Koch-Institut hat Personengruppen festgelegt, die nach bisherigen Erkenntnissen ein
     höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben.
     Aktuell hier einzusehen.
•    Kurz vor der Anreise: Telefonische Kontaktaufnahme zur Abfrage des aktuellen Gesundheitsstatus
     aller anreisenden Patienten


Bei der Anreise:
•    Befragung zum Gesundheitszustand bei Anreise mit Fieber-Messung
•    Detaillierte Erläuterung der aktuellen Hygieneregeln

Therapien:
•    Gruppentherapien unter Reduzierung der Personenanzahl, um den Mindestabstand
     gewährleisten zu können
•    Einzeltherapien unter Einhaltung der notwendigen Schutzmaßnahmen
•    Eltern-Kind-Interaktionsangebote

Kinder- und Jugendbetreuung:
•    Spielerische Schulung der Kinder zu den Hygienemaßnahmen
•    Regelmäßige Händewaschrituale im Gruppenablauf integriert
•    Reduzierung der Gruppengröße in der Kinderbetreuung
•    Kinderbetreuung während der Therapiezeiten
•    Intensivierte tägliche Hausaufgabenbetreuung
•    Angepasstes Angebot in der Kinderbetreuung:
     Hier liegt der Schwerpunkt insbesondere auf Outdoor-Aktivitäten

Sie sehen, wir sind bereit und bestens gerüstet, um Ihnen und uns größtmöglichen Schutz zukommen zu lassen und Ihnen und Ihren Kindern eine erfolgreiche Kurmaßnahme ermöglichen zu können. 
Vorsorglich möchten wir darauf hinweisen, dass all unsere Ausführungen immer abhängig von der Fallzahlentwicklung der Neuinfektionen mit dem Coronavirus und den daraus resultierenden Beschlüssen der Behörden sind.

Bleiben Sie optimistisch, gelassen und natürlich gesund!

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Team der Arbeitsgemeinschaft Eltern & Kind Kliniken