Diese Seite verwendet Cookies

Um unsere Seite für Sie nutzerfreundlich und funktional gestalten zu können, setzen wir für die Analyse unserer Seiten Cookies ein.

Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren.

OK

Kinder – unser wichtigstes Gut

Kinder sind unser wichtigstes Gut. Sie sind unsere Zukunft. Doch nur gesunde Kinder – sei es die psychische oder physische Gesundheit – werden zu selbstbewussten Menschen. Nicht jedes Kind bringt diese Voraussetzungen mit sich. Diesen Kindern helfen wir in unseren Mutter-/Vater-Kind-Kliniken, indem wir die Eltern-Kind-Interaktion fördern und damit die Beziehung zwischen ihnen und ihren Eltern stärken. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf dem seelischen und körperlichen Wohlbefinden. Wir geben den Eltern Instrumente für die Umsetzung des in der Kur Erlernten im Alltag an die Hand. Der Weltkindertag soll auf die verschiedenen Grundvoraussetzungen aufmerksam machen, mit denen Kinder auch in Deutschland ihre Kindheit verleben.

Jedes Jahr feiern wir in Deutschland den Weltkindertag. Dieser besondere Tag soll die speziellen Rechte und Bedürfnisse der Kinder hervorheben und deutlich machen, wie wichtig Kinder für unsere Zukunft sind. Wir sehen in unseren Eltern-Kind-Kliniken viele Kinder. Einige von ihnen haben einen Schicksalsschlag zu verkraften und andere wiederum begleiten ihre behandlungsbedürftigen Eltern. Wir nehmen jedes Jahr unzählige Eltern-Kind-Paare in unseren Kliniken auf, die aus verschiedenen Gründen zu uns kommen. Mal leiden die Eltern an körperlichen Beschwerden wie Asthma oder Rückenschmerzen, ein anderes Mal sind es psychische Probleme. Fast immer ist es die Mehrfachbelastung aus Beruf, Haushalt und Erziehung, die diese Symptome verursacht und wertvolle Zeit mit dem eigenen Kind raubt. Nicht selten hören wir von „unseren“ Müttern und Vätern, wie sehr sie die Zeit mit dem Kind genossen haben, frei von Alltagssorgen und voller Energie, die im täglichen Allerlei einfach nicht mehr vorhanden ist. Auch die Kinder fahren oft gelöster, entspannter und glücklicher heim, als sie es bei ihrer Ankunft waren.

 

Die Kinder verleben eine Zeit in der Kinderbetreuung, die Ihnen zeigt, dass sie sich nicht allein ihrer jeweiligen Situation befinden. Sie können sich mit Gleichaltrigen austauschen. Behandlungsbedürftige Kinder erlernen Strategien, wie sie ihren individuellen Alltag bewältigen können und stark und selbstbewusst werden. Die nicht behandlungsbedürftigen Kinder erleben eine Zeit, in der sie einfach nur Kind sein dürfen.

Für verschiedene Lebenssituationen, die auch Kinder gesundheitlich beeinträchtigen können, wie beispielsweise wenn ein Elternteil ernsthaft erkrankt oder stirbt, gibt es verschiedene Schwerpunktkuren in unseren Kliniken. Ein Kind muss die Krankheit des Vaters oder der Mutter verkraften, die Angst ertragen, ein Elternteil zu verlieren, oder es trauert sogar um Mutter, Vater oder ein Geschwisterkind. Wir fangen diese Eltern und Kinder auf und zeigen ihnen Wege, die ihnen das Leben zuhause erleichtern sollen.

Wir feiern jedes Jahr den Weltkindertag und sollten dabei nicht aus den Augen verlieren, dass Kinder unser wichtigstes Gut sind. Noch immer überschattet Armut die Kindheit von mehr als einem Fünftel aller Kinder in Deutschland. Noch immer leben fast 40.000 Kinder in Deutschland auf der Straße und noch immer werden unzählige Kinder jeden Tag Opfer von Gewalt. Für diese Kinder müssen die Rechte gestärkt werden – vor allem das Recht darauf, ein Kind zu sein.