Diese Seite verwendet Cookies

Um unsere Seite für Sie nutzerfreundlich und funktional gestalten zu können, setzen wir für die Analyse unserer Seiten Cookies ein.

Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren.

OK

Mehr Bewegung bei Kindern

Die WHO (World Health Organization, Weltgesundheitsorganisation) gibt Empfehlungen, wie viel Zeit Kinder in Bewegung verbringen sollen.

„Die frühe Kindheit ist eine Zeit, in der sich Kinder rasant entwickeln und sich ihre Gewohnheiten und die ihrer Familien noch so formen lassen, dass sie in Gesundheit aufwachsen“, so Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der WHO.

„Mehr körperliche Aktivität, weniger Sitzen und ein ausreichender, gesunder Schlaf führen zu einer Verbesserung des Wohlbefindens sowie der körperlichen und geistigen Gesundheit. Dies trägt dazu bei, Fettleibigkeit und damit zusammenhängende Krankheiten im späteren Leben zu verhindern“, fasst Dr. Fiona Bull, Projektmanagerin bei der WHO die Ergebnisse zusammen.
Mehr dazu lesen Sie HIER.

Ein zentrales Element der Kinder- und Jugendtreffs unserer Kliniken ist die Bewegung, am besten im Freien. So werden die Kinder, je nach Altersstufen, mit verschiedensten Sport- und Bewegungsangebote animiert. Spaß und Freude stehen selbstverständlich im Vordergrund, denn dann sind alle mit Feuereifer dabei!

Drei unserer Kliniken haben eine Kneipp-Kinderbetreuung, sind nach Kneipp zertifiziert und somit geprägt von Gesundheitserziehung nach den Lehren von Sebastian Kneipp. Die 5 Säulen Wasseranwendungen, Heilkräuter/Heilpflanzen, Bewegung, gesunde Ernährung, harmonischer Tagesrhythmus/Lebensordnung werden auf spielerische Art und Weise in den Kinderbetreuungs-Alltag integriert. Nach Kneipp zertifiziert sind die Kinderbetreuungen der Kliniken Sellin (auf Rügen), Alpenhof (am Chiemsee) und Inntaler Hof (Niederbayern).

Ein weiteres - ganz besonderes Beispiel - wie das Thema Bewegung gelebt werden kann, findet sich in unserer Klinik Maximilian im Allgäu.
Das „BAERCHEN-Projekt“ (Bewegung Aufklärung Ernährung Ressourcen) in der Klinik Maximilian ist eine Zusammenarbeit mit der Bayerischen Sportjugend, um die Kinder frühzeitig für eine gesunde Lebensweise zu begeistern und durch die Mitgliedschaft in einem Sportverein eine Grundlage zu schaffen, um langfristig „dranzubleiben". Das Kinderland der Klinik Maximilian ist ein nach den Kriterien der Bayerischen Sportjugend (BSJ) "Zertifizierter Bewegungs-Kindergarten". HIER lesen Sie mehr.

Zudem sorgen Interaktionsnachmittage, die im wöchentlichen Wechsel jeweils unter einem anderen Motto stehen, in allen unseren Kliniken für ausreichend Bewegung für Groß und Klein. Denn was Hänschen gelernt hat vergisst er nimmermehr…