Diese Seite verwendet Cookies

Um unsere Seite für Sie nutzerfreundlich und funktional gestalten zu können, setzen wir für die Analyse unserer Seiten Cookies ein.

Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren.

OK

Marienkäfer-Kostüm für Kleinkinder selber basteln

Während es bei größeren Kindern schon schwierig ist, ein hübsches Kostüm selbst zu schneidern, können Mamas bei Kleinkindern ohne Nähkenntnisse ein individuelles Faschingskostüm kreieren. Wir
fanden die Idee eines Marienkäfer-Kostüms sehr schön. Es lässt sich einfach und ohne zusätzliche Kosten zusammenstellen und sieht auch noch toll aus.

Das brauchen Sie:  

 

  • schwarze oder rote Strumpfhosen/Leggings
  • einen roten Pullover
  • 2 weiße Styroporkugeln
  • ·schwarze Farbe (am besten Textilfarbe) 
  • einen schwarzen Haarreif

 

Und so geht’s:

 

  1. Zeichnen Sie auf den roten Pullover hinten in der Mitte einen schwarzen Strich und 5 Punkte. Wahlweise können Sie auch 6 Punkte zeichnen, um ein gleichmäßiges Bild zu schaffen. 
  2. An den Haarreifen befestigen Sie die beiden Pfeifenputzer als Fühler (Einfach den „Stoff“ vom Draht abziehen und diesen um den Haarreifen wickeln. Dasselbe machen Sie mit dem anderen Ende der Pfeifenputzer. Dort stecken Sie jeweils eine Styroporkugel drauf, die Sie vorher schwarz angemalt haben.
  3. Jetzt müssen Sie nur noch Ihr Kind anziehen – schwarze bzw. rote Strumpfhose, den künstlerisch angehauchten Pullover und den Haarreifen. Fertig ist der Marienkäfer.

 

Wussten Sie eigentlich, dass die meisten Marienkäfer drei, fünf oder sieben Punkte auf dem Rücken haben. Es gibt aber auch Marienkäfer mit bis zu 26 Punkten. Das variiert je nach Art. Insgesamt gibt es weltweit zirka 4.000 verschiedene Marienkäfer-Arten. Davon leben 80 in Deutschland. Während der Mensch im Laufe seines Lebens immer wieder mal Muttermale bekommt, haben Marienkäfer von Geburt an dieselbe Anzahl von Punkten.