Sie sind hier: Ihre Kur » Voraussetzungen

Voraussetzungen


Grundsätzlich können alle Mütter oder Väter, die Kinder erziehen, eine Mutter/Vater & Kind-Kur beantragen, wenn...

  • bei Mutter oder Vater Kurbedürftigkeit vorliegt und der Arzt eine Kur befürwortet und entsprechend attestiert.
  • eine Versorgung des Kindes/der Kinder zu Hause ausgeschlossen ist bzw. die Trennung vom Elternteil unzumutbar ist oder auch bei dem Kind/den Kindern aus ärztlicher Sicht eine Behandlungsbedürftigkeit vorliegt. 


Was Sie bedenken sollten:

Eine Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahme ist kein Urlaub auf Krankenschein.

Sie ist Hilfe zur Selbsthilfe, damit Sie mit geringeren körperlichen Beschwerden, mit neuem Mut und versehen mit ärztlichen Anweisungen und guten Ratschlägen die Belastungen des Alltags besser meistern können. In den Kurkliniken erhalten Sie Empfehlungen für die Fortführung der begonnenen Therapien an Ihrem Wohnort.

Informieren Sie sich nach der Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahme bei Ihrer Beratungsstelle, bei Ihrer Krankenkasse über Kurse, Selbsthilfegruppen, usw., damit Sie auch weiterhin Hilfe und Unterstützung bekommen. Dort treffen Sie auf Mütter/Väter, die sich in ähnlichen Situationen wie Sie befinden.

Durch Erfahrungsaustausch und mit Hilfe von Fachkräften können Sie neue Einsichten gewinnen, die Ihnen helfen, den Alltag besser zu meistern und mit Zuversicht und Optimismus in die Zukunft zu schauen.